Nicht verpassen: Der Sneaker Event von und mit Hikmet Sugoer am 19. Januar 2019 in Berlin! Nicht verpassen:

19 Produkte, die in jeden Schuhputzkasten gehören

Muss man mehr als eine Bürste haben? Und extra Pflege für die Sohlen? Es gibt unendlich viele Mittel, um die Schuhe sauberzuhalten. Doch auf diese Produkte sollten Sie in Ihrem Schuhputzkasten auf keinen Fall verzichten.

Echte Lederschuh-Liebhaber haben selbstverständlich eins zu Hause, aber auch wer lieber Sneaker trägt oder jede Saison die neuesten Trendteile kauft, sollte eins besitzen: ein Schuhputzset. Mit den richtigen Pflege-Basics halten Sie nämlich Ihre gesamte Schuhsammlung und die von Ihrer ganzen Familie in Form. Von den Vielseitigen bis zu den Spezialisten: Ohne eine ordentliche Grundausstattung geht es nicht.

Zubehör:

 

Reinigung:

 

Imprägnierung:

 

Pflege:

 

Putzen, aufrauen, polieren: die richtige Bürste

Spätestens, wenn Sie versuchen, festgetrockneten Dreck mit feinen Ziegenhaar-Borsten zu entfernen, werden Sie merken: Bürste ist nicht gleich Bürste. Feine Schuhe brauchen eine sanftere Behandlung als ihre derben Outdoor-Freunde, und Rauleder mehr Aufmerksamkeit als Glattleder.

1. Bürsten zum Säubern

Sind Ihre Stiefel nach dem Waldspaziergang voller Schlamm, hilft nach dem Trocknen als erstes ein gründliches Abbürsten mit der SCHMUTZBÜRSTE. Mit dieser entfernen Sie auch Steinchen aus Schuhsohlen mit Profil.

Bei Alltags-Verschmutzung von feinem Glattleder oder Stoffschuhen reicht die REINIGUNGSBÜRSTE. Bei Raulederschuhen ist es außerdem nötig, dass das Material regelmäßig vorsichtig aufgeraut wird, um die Optik zu erhalten. Dafür eignet sich die CREPE-BÜRSTE. Die kleinen Seitenborsten sind ideal, um die Sohlennähte abzubürsten.

2. Bürsten für die Pflege

Die kleine AUFTRAGSBÜRSTE kommt zum Einsatz, wenn Sie Pflegeprodukte aus der Dose auftragen wollen. Verwenden Sie verschiedene Bürsten für jede Creme oder Wachs, sonst vermischen sich die Farben.

Nach der Pflege bringen Sie Ihre edlen Lederschuhe mit der POLIERBÜRSTE  auf Hochglanz. Mit dieser entfernen Sie außerdem auch überschüssige Farbe.

 

Sanfte bis intensive Reinigung

Je nach Verschmutzungsgrad sind unterschiedliche Reinigungsmethoden zu empfehlen – und ein guter Schuhputzkasten ist für alle ausgestattet.

1. Trockenreinigung

Die Trockenreinigung ist die schonendste Variante, um Ihre Schuhe zu reinigen. Neben der Entfernung von oberflächlichem Schmutz mit Bürsten können Sie für kleine Verschmutzungen auch spezielle Trockenreiniger-Produkte verwenden. Der SOFT GUM radiert die Flecken von sensiblen Materialien wie feinem Glattleder, Textil und Microfaser. Für Rauleder eignet sich die NUBUK BOX, die sanft reinigt und Verspeckungen entfernt.

2. Feuchtreinigung

Gegen stärkere Flecken hilft die BAMBOO LOTION, die dem Material auch Pflege spendet. Tragen Sie diese auf Glattleder mit dem POLIERTUCH auf und verteilen Sie sie auf Rauleder mit der REINIGUNGSBÜRSTE.

Ist der Schmutz tief ins Material eingezogen, wird eine stärkere Feuchtreinigung nötig. Mit dem CLEAN & CARE entfernen Sie selbst hartnäckige Flecken ohne das Leder auszutrocknen. Danach sollten Sie Ihre Schuhe unbedingt in Ruhe trocknen lassen.

3. Sohlenreinigung

Vor allem helle Sohlen brauchen eine extra Reinigung, damit ihre Originalfarbe wieder zum Vorschein kommt. Mit der REINIGUNGSCREME werden Sohlen aus Krepp oder Sneaker-Midsoles wieder sauber.

 

Der richtige Schutz

Für verschiedene Imprägnierprodukte sollte in Ihrer Schuhputzkiste ebenfalls Platz sein. Denn sie schützen Ihre Schuhe nicht nur vor Nässe, sondern verhindern, dass Schmutz ins Material einzieht.

Der Allrounder CARBON PRO ist für Glatt- und Rauleder, Textil sowie Membranen geeignet. Haben Sie einige Schuhe aus hochwertigem Leder, das wachshaltigen Schutz benötigt, verwenden Sie das 1909 SUPREME WAX.
Damit die Nähte gezielt imprägniert und gepflegt werden, tragen Sie das LEATHER GEL auf.

 

Der letzte Schliff: die Pflege

Die Schuhe sind nun sauber und geschützt, aber sie brauchen vor allem nach der Feuchtreinigung Nährstoffe. Mit der 1909 LEATHER LOTION verhindern Sie, dass das Leder trocken und brüchig wird. Auch wenn Sie eher Schuhwachs benutzen als Creme, versorgt die Lotion das Material mit den Fetten, die es für braucht um geschmeidig zu bleiben.

Und nicht vergessen: Auch Ledersohlen brauchen Schutz und Pflege! Mit dem SOHLENTONIC werden Ihre Sohlen imprägniert und bleiben flexibel.

Farbpflege mit Creme oder Wachs

Durch die nährende Pflege sieht Ihr Schuh schon aufgefrischter aus. Damit die Farben richtig strahlen, benötigen Sie Farbpflege. Wählen Sie diese in den gängigen Farben – oder in denen, die sie häufig tragen.

Für Glattleder empfehlen wir WATERSTOP COLOURS, Rauleder hingegen wird durch NUBUK & TEXTILE aufgefrischt. Beide Produkte versorgen das Leder auch mit Nährstoffen.

Steht für Sie der Glanz im Vordergrund, wählen Sie bei Glattleder das 1909 WAX POLISH. Wachs bringt das Material zum Scheinen und schützt es vor Umwelteinflüssen.

 

Ihre Schuhpflege-Ausstattung ist nun vollständig. Aber auch Taschen sowie Leder- und Outdoorkleidung brauchen Pflege. Welche, erfahren Sie in unserem monatlichen Newsletter mit Tipps, Videos und Rabatt-Aktionen.