Nicht verpassen: Der Sneaker Event von und mit Hikmet Sugoer am 19. Januar 2019 in Berlin! Nicht verpassen:

Wie pflegt man Lackschuhe?

Die Goldenen Zwanziger waren die Glanzzeit der Lackschuhe. Jetzt haben sie die Modemacher wiederentdeckt und präsentieren neue Modelle – ganz in Lack oder mit raffinierten Lackleder-Details.

Damit Ihr Lackschuh seine glänzende Wirkung nicht verfehlt, sollten Sie ihn nach jedem Tragen reinigen. Dazu braucht es zunächst nicht mehr als ein feuchtes Tuch. Auf Bürsten verzichten Sie am besten, um das Material nicht zu zerkratzen. Hartnäckigere Flecken beseitigen Sie mit dem Schaumreiniger Clean & Care.

Bei Lackleder oder folienbeschichteten Materialien muss besonders darauf geachtet werden, dass die Lack- oder Folienschicht flexibel bleibt und nicht rissig oder spröde wird. Deshalb benötigen sie eine spezielle Pflege.

Spezialpflege gegen Lackbruch

Die meisten Pflegemittel für Glattleder sind dafür nicht geeignet. Diese würden nicht zu Glanz, sondern zu stumpfen Schlieren führen. Stattdessen empfiehlt sich bei regelmäßiger Pflege und bei größeren Flächen unsere LACK MOUSSE CLASSIC. Für eine intensive Pflege verwenden Sie die Flüssigpflege LACK POLISH  mit dem praktischen Auftragsschwamm. Beide Produkte wirken Brüchen im Obermaterial entgegen.

Eine Imprägnierung ist nicht notwendig, da die Lackschicht verhindert, dass der Schmutz in das Leder eindringt. Wichtig bei der Lagerung ist, dass das Innere des Schuhs trocken gehalten wird, damit sich das Material nicht verzieht. Stopfen Sie die Schuhe mit Zeitungspapier aus oder verwenden Sie einen Schuh-Former. Ein solcher sollte nach der Reinigung und Pflege der Lackschuhe ebenfalls zum Einsatz kommen, damit Gehfalten geglättet werden und der Schuh nicht aus der Form gerät.

Mehr Tipps rund um die Reinigung und Pflege finden Sie in unserem monatlichen Newsletter.