Nicht verpassen: Der Sneaker Event von und mit Hikmet Sugoer am 19. Januar 2019 in Berlin! Nicht verpassen:

Sensible UGGs: So pflegen Sie Lammfellstiefel

Lammfellstiefel sind kuschelig weich und halten unsere Füße im Winter ganz wunderbar warm. Doch wie pflegt man diese wetteranfälligen Outdoor-Hausschuhe richtig?

Ob beim Weihnachtsbummel oder doch lieber ganz gemütlich zu Hause auf der Couch, kuschelige Lammfellstiefel gehören zum Winter dazu wie der Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt. Besser bekannt als Ugg Boots, tragen sie unsere Füße in wunderbar warmes Lammfell gepackt durch die kalte Jahreszeit. Dank des werbewirksamen Einsatzes von Cameron Diaz, Leonardo DiCaprio und anderen Hollywood-Stars avancierten die Stiefel Anfang 2000 zum absoluten Trendschuh.

Vom Lammfellstiefel zum Ugg Boot

Wer hätte da gedacht, dass der Name der süßen Fellstiefel einen eher ‘unschönen’ Ursprung hat? So behauptet der Australier Frank Mortels von Mortels Sheepskin Factory etwa, er habe den Begriff „Ugg Boot“ 1958 erfunden, nachdem seine Frau die ersten Lammfellschuhe doch tatsächlich mit „ugly“ (hässlich) betitelte. Demnach wären die Schuhe bereits als „Uggs“ bezeichnet worden, noch bevor sich die amerikanische Marke UGG (mit großen Lettern) als geschützter Eigenname weltweit durchsetzte.

In Australien wurden die Schuhe bereits in den 1930er Jahren hergestellt. Ursprünglich wurden sie von Surfern getragen, um ihre Füße während der Wettkämpfe warm zu halten. Über den Sport gelangten sie schließlich auch in andere Länder. In den USA werden sie seit 1995 von der Deckers Outdoor Corporation unter dem Namen UGG Australia produziert. Seitdem führt der Begriff „Ugg“ zu Streitigkeiten zwischen Deckers und den australischen Herstellern: Handelt es sich nun um eine geschützte Marke oder eine allgemeine Bezeichnung?

Der Winterstiefel, der keiner ist

Der klassische Ugg ist ein Überziehschuh mit einem mittelhohen Schaft. Er wird aus hellbraunem Lammfell (wahlweise auch aus Schaffell) hergestellt, besitzt eine synthetische Sohle aus Ethylenvinylazetat und markante Außennähte. Der Schuh hat eine Rauleder-Außenseite und innen ein dickes Fell, das für den idealen Kälte-Wärme-Ausgleich sorgt. So bleiben die Füße im Sommer angenehm kühl und im Winter mollig warm.

Mittlerweile existieren die Schuhe nicht nur in allen erdenkbaren Formen und Farben, sondern auch mit allerlei Extras wie beispielsweise Knöpfen und Glitzer- oder Paillettenapplikationen.

Beim Ugg Boot handelt es sich eigentlich um einen Hausschuh. Das Material ist sehr weich, weist rasch Gebrauchsspuren auf und ist stark wasserzügig. Wer ihn trotzdem im deutschen Winter tragen möchte, muss sich bewusst sein, dass er eine intensive Pflege braucht!

Die richtige Pflege von Ugg Boots

Damit Ihnen der empfindliche Schuh möglichst lange erhalten bleibt, sollten Sie ihn unbedingt imprägnieren – und das häufig. Das eigens von Collonil für Lammfell-Boots entwickelte Pflege- und Imprägnierspray FASHION BOOTS ist die ideale Rundumversorgung für den wetteranfälligen Schuh. Sie schützt vor Wasser-, Schnee- und Salzrändern und übernimmt gleichzeitig die Lederpflege: Wertvolle Öle ersetzen verlorene Nährstoffen und frischen die Farben auf. Schuhcreme und flüssige Pflegemittel sollten Sie bei diesem Schuh auf jeden Fall vermeiden, da sie sich nicht gleichmäßig verteilen lassen.

Sollte der Schuh trotz Imprägnierung schmutzig geworden sein, führen Sie eine Trockenreinigung mit unserer NUBUK BOX durch. Ist dann noch eine Feuchtreinigung nötig, eignet sich hierfür unsere BAMBOO LOTION. Damit lässt sich der Schmutz ganz einfach wieder entfernen und der in ihr enthaltene Bambusextrakt verhindert zudem das Austrocknen des Materials.