Nicht verpassen: Der Sneaker Event von und mit Hikmet Sugoer am 19. Januar 2019 in Berlin! Nicht verpassen:

Herbstzeit ist Wanderzeit!

Der Berg ruft! Besonders im Herbst – für viele die schönste Wanderzeit. Wichtig aber: Eine kontinuierliche und wirkungsvolle Pflege der Wanderschuhe und Bergstiefel, um feuchter Witterung und Matsch Paroli zu bieten.

Denn: Von allen Bestandteilen einer Tourenausrüstung werden die Schuhe am meisten strapaziert. Grobem Schmutz begegnet man am besten gleich nach der Rückkehr von der Wandertour mit einer speziellen Schmutzbürste. Bei tief sitzendem und hartnäckigem Schmutz hilft Reinigungsschaum, den man gleichmäßig aufträgt und einwirken lässt. Danach bei Glattlederschuhen nachpolieren, Rauleder mit einer Crepe-Bürste aufrauen.

Ein No-Go für Lederschuhe: Niemals auf die Heizung stellen

Lederschuhe nicht an Ofen oder Heizung trocknen! Das Leder wird sonst brüchig. Nach der Reinigung ist Imprägnierung Pflicht: Auch wenn Lederschuhe heute meist hydrophobiert und somit wasserabweisend sind, muss das Leder mittels Creme oder Wachs geschmeidig gehalten werden. Entscheidender als die aufgetragene Menge ist dabei die gleichmäßige Verteilung der Schuhcreme auf dem Schuh. Daher ist eine Schuhbürste mit den entsprechend weichen Borsten das A und O der Schuhpflege.