Alles übers Imprägnieren

In diesem Video demonstrieren wir Ihnen, warum Imprägnieren so wichtig ist und was unsere Nano-Produkte auszeichnet.

 

 

Imprägnieren bedeuetet, eine Oberfläche so zu behandeln, dass sie undurchlässig für Flüssigkeiten wird. Dabei ist zu beachten, dass das Imprägniermittel bis ins Innere des Leders wirkt. Deshalb muss die Imprägnierung stattfinden, bevor weitere Pflegmittel benutzt werden. Die Imprägnierung schützt das Leder nicht nur vor Feuchtigkeit, sondern auch vor Schmutz. Denn wenn dieser tief in das Leder eindringt, lässt er sich nur schwer entfernen.

Mehrmalige Imprägnierung direkt nach dem Kauf

Neue Schuhe sind in der Regel nicht vorimprägniert. Es ist sinnvoll, sie direkt nach dem Kauf drei Mal zu imprägnieren. Wenden Sie das Imprägnierspray nach Möglichkeit im Freien an – oder zumindest in einem gut gelüfteten Raum. Halten Sie das Spray etwa eine Dosenlänge vom Schuh entfernt und sprühen Sie den Schuh gleichmäßig ein. Passen Sie dabei auf, dass der Schuh nicht zu feucht wird. Danach benötigt der Wirkstoff einige Zeit zum Einziehen. Wiederholen Sie die Anwendung des Sprays regelmäßig. Denn durch die Reibung ist der Imprägnierschutz bereits nach 8 bis 10 Mal Tragen abgenutzt.

Unsere Imprägniersprays: Organisch und High Tech

Ein ganz besonderes Imprägniermittel ist unser neues Organic PROTECT & CARE. Es wird zu 90% aus organischen Rohstoffen hergestellt, zum Beispiel aus natürlichem Olivenöl. Das Pumpspray kommt ganz ohne Lösungsmittel aus und kann problemlos in geschlossenen Räumen angewendet werden.

Bereits ein Klassiker sind unsere hocheffektiven NANO-Produkte. Sie dringen nicht in das Material ein, sondern bilden Nanostrukturen an der Oberfläche, die die Flüssigkeit einfach abperlen lassen. Deshalb werden sie als einziges Imprägniermittel erst am Ende des Schuhputzens verwendet – nach den Reinigungs- und Pflegemitteln.

Möchten Sie weitere nützliche Tipps zur Schuh- und Lederpflege erfahren? Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter!